Wenn die Pharmazie und Kosmetik sich treffen – Eines von drei Wimpernseren enthält Pharmazie

Wimpernseren mit pharmazeutischen Inhaltsstoffen sind wirksam – aber nicht ohne Nebenwirkungen

Laut einer Untersuchung einer schwedischen Agentur für medizinische Produkte enthält jedes dritte Wimpernserum pharmazeutische Inhaltsstoffe.

Diese Inhaltsstoffe wirken phänomenal, sind jedoch mit gesundheitlichen Risiken verbunden. Was genau die Studie ergab und welche pharmazeutischen Inhaltsstoffe in Wimpernseren verwendet werden erfahren Sie hier!

Wunderbar dichte Wimpern: der Traum einer jeden Frau

Wimpern und Augenbrauen umrahmen den Spiegel der Seele und verleihen Ihren Augen einen zusätzlichen Ausdruck, der attraktiv und verführerisch macht. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich viele Frauen wunderschöne lange und dicht gewachsene Wimpern wünschen. Neben der klassischen Wimperntusche, die jedoch abends wieder abgeschminkt wird, bieten Ihnen Wimpernseren heutzutage eine dauerhafte und effektive Möglichkeit, um auch ohne Make-up und anderen kosmetischen Hilfsmitteln ausdrucksstarke „Augenblicke“ zu kreieren. Mit einem Wimpernserum können Sie auch ungeschminkt Ihr Aussehen verbessern und in Schwimmbädern oder gleich nach dem Aufwachen für verführerische Augenaufschläge sorgen. So stark wirksam sind Wimpersnseren besonders deshalb, da sie durch die Zugabe von Vitaminen und Proteinen das Wimpernwachstum aktivieren. Manche Produkte beinhalten zudem Hyaluronsäure, die zusätzlich durch die zellerneuernden Eigenschaften gegen Falten wirkt. Jedes dritte Präparat enthält darüber hinaus Prostaglandin, ein Gewebehormon, das ursprünglich in einem Medikament gegen den Grünen Star verwendet wurde.

Jedes dritte Wimpernwachstumspräparat enthält Prostaglandin

Jedes dritte Serum enthält das nicht ungefähre Gewebshormon ProstaglandinHerausgefunden wurde die Tatsache, dass in rund einem Drittel aller am Markt erhältlichen Wimpernseren pharmazeutische Inhaltsstoffe zu finden sind, von der Swedish Medical Product Agency. Diese Agentur für medizinische Produkte untersuchte insgesamt 26 Präparate zur Förderung des Wimpernwachstums auf Inhaltsstoffe und Nebenwirkungen. Neun Produkte davon enthielten das Gewebehormon Prostaglandin, wobei davon drei Hersteller Prostaglandin nicht einmal als Inhaltsstoff auf der Verpackung deklarierten (!!! FRECHHEIT!!!).

Prostaglandin wird eigentlich in dem Medikament Lumigan verwendet, das gegen den Grünen Star zum Einsatz kommt. Warum Prostaglandin heute in Wimpernseren verwendet wird, ist einfach erklärt. Denn Patienten, die Lumigan verabreicht bekamen, durften sich über eine willkommene Nebenwirkung freuen: über unglaublich lange und dichte Wimpern. Die Swedish Medical Product Agency rät Konsumentinnen jedoch, Produkte, die Prostaglandin enthalten, nicht zu verwenden. Denn Prostaglandin sorgt nicht nur für ein hochwirksames Wimpernwachstum, sondern auch für eine ganze Reihe von ernstzunehmenden Nebenwirkungen.

Die Nebenwirkungen von Prostaglandin in kosmetischen Produkten

Laut der Swedish Medical Product Agency haben pharmazeutische Inhaltsstoffe, wie das Hormon Prostaglandin, nichts in kosmetischen Produkten verloren. Bedenklich ist auch das bei einigen Präparaten der Wirkstoff Prostaglandin gefunden, aber nicht als Inhaltsstoff vom Hersteller angegeben wurde. Denn dies macht es Ihnen als Konsumentin schwierig, selbst zu entscheiden, ob Sie einen für die Medizin verwendeten Inhaltsstoff einnehmen möchten. Es gibt aber auch viele Hersteller, die auf die Zugabe von Prostaglandin verzichten und stattdessen auf harmlose Wirkstoffe wie Hyaluron und Biotin setzen. Die Hormonderivate von Prostagladin werden in Wimpernseren zwar nur in geringen Dosen verabreicht. Jedoch sind diese nicht frei von Nebenwirkungen. Prostagladin kann zu brennenden, roten und tränenden Augen führen, Kopfschmerzen verursachen sowie zu bleibenden Verfärbungen des Lidrands, der Wimpern und der Augenfarbe führen. Bei direktem Augenkontakt mit dem prostaglandinhaltigen Serum, was beim Auftragen des Präparates leicht passieren kann, können Sehstörungen auftreten. Zudem kann Prostaglandin das Fettgewebe im Bereich der Augenhöhle verändern. Diese Nebenwirkung kann dazu führen, dass das Auge in die Augenhöhle einsinkt.

In welchen Wimpernseren der Inhaltsstoff Prostaglandin gefunden wurde

Die Swedish Medical Product Agency rät aufgrund der möglichen Nebenwirkungen dringend davon ab, Wimpernseren, die Prostaglandin beinhalten, anzuwenden. Da dieser Inhaltsstoff nicht von allen Herstellern öffentlich deklariert wird, hat die studiendurchführende Agentur eine Liste mit den Präparaten veröffentlicht, die Prostaglandin enthalten. Gefunden wurde Prostaglandin demnach in den Produkten Xlash Eyelash Enhancer, M2 Lashes Eyelash Activating Serum, Peter Thomas Roth Lashes to die for Platinum, RevitaLash, Miralash (Achtung,!!!), Nanolash (Achtung!!!), Nutraluxe MD Lash und Neulash „neue Formel“ sowie NeuveauBrow.

Generell nur wenige Studien zu Wimpernseren

prostaglandin hormonWimpernseren sind in jedem Fall äußerst effektiv und schaffen dichtere und längere Wimpern. Jedoch sollten die Nebenwirkungen von einigen Inhaltsstoffen nicht unterschätzt werden. Die Studie der schwedischen Agentur für medizinische Produkte sagt leider nichts über die Nebenwirkungen der Wimpernseren aus, die kein Prostaglandin enthalten. Auch sonst gibt es kaum Studien über das Gefahrenpotential von Wimpernseren. Sie sollten bei der Auswahl und der Anwendung eines Wimperserums auch bedenken, das die Pharmazie-Richtlinien insbesondere in Osteuropa kaum Anwendung finden. Aber gerade aus dieser Region Europas stammen viele Billigprodukte, die derzeit den Markt in Deutschland überfluten.

In der Folge finden Sie drei Produkte, mit denen Sie ein schonendes und effektives Wachstum von Wimpern fördern können, die jedoch auch über teilweise bedenkliche Inhaltsstoffe verfügen.

RevitaLash Advanced Wimpernserum

Das RevitaLash Advanced Wimpernserum besteht aus einem Bio-Peptin-Complex sowie natürlichen pflanzlichen Inhaltsstoffen, die spröde und zerbrechliche Wimpern in widerstandsfähige, dichtere und voluminösere Wimpern verwandeln sollen. Durch die Inhaltsstoffe werden Flexibilität, Feuchtigkeit und Glanz geschaffen. Erste Ergebnisse können Sie, laut Hersteller, nach einem Anwendungszeitraum von etwa einem Monat sehen. Dieses Serum können Sie selbst anwenden, indem Sie es wie einen Eyeliner auf den Lidkranz einmal täglich auftragen.

Wimpern Booster Wimpernserum

Das Wimpern Booster Wimpernserum basiert auf natürliche Inhaltsstoffe wie Panthenol, Urea und Biotin. Darüber hinaus sorgt der hochwirksame Wirkstoff Isopropyl Cloprostenate für eine rasche Wimpernverdichtung- und -verlängerung, so der Hersteller. Jedoch muss dazu gesagt werden, dass die US-amerikanische Food and Drug Administration bereits 2011 öffentlich vor der Verwendung von Isopropyl Cloprostenate in Wimpernseren gewarnt hat, da dieser Inhaltsstoff zu unerwünschten Nebenwirkungen führen kann. Ultra Lash ist ein etwas günstigeres Wimpernserum, das ebenfalls wie ein Eyeliner einmal täglich aufgetragen wird und seine Wirkung nach etwa sechs bis acht Wochen der Anwendung zeigt.

M2 Beauté Magic Eyes Eyelash Activating Serum

Das Wimpernserum der Marke M2 Beauté Magic besteht vorwiegend aus Biotin und Hyaluronsäure. Beide Inhaltsstoffe sorgen für ein effektives Wimpernwachstum. Biotin, ursprünglich als H-Vitamin bekannt, hat generell die Aufgabe, Körperhaare wachsen zu lassen. Hyaluronsäure ist ebenfalls ein körpereigener Stoff, der, wenn er zusätzlich zugeführt wird, für die Regeneration des Bindegewebes zuständig ist. Durch Hyaluronsäure wird die Zellerneuerung forciert und die Grundlage für ein gesundes Wimpernwachstum geschaffen. Jedoch steht das M2 Beauté Magic Eyes Eyelash Activating Serum auch auf der Liste jener Wimpernseren, die Prostaglandin beinhalten. Einerseits kann dies zu noch besseren Ergebnissen im Bereich des Wimpernwachstums führen. Andererseits besteht bei diesem Wimpersserum die Gefahr von unerwünschten Nebenwirkungen. Das M2 Beauté Magic Eyes Eyelash Activating Wimpernserum wird wie ein Eyeliner einmal pro Tag aufgetragen und zeigt erste sichtbare Erfolge nach etwa sechs bis acht Wochen.

Für weitere Informationen empfehle ich Ihnen den Wimpern-Ratgeber.de  . Dort finden Sie die besten Wimpernseren im Überblick.